Zangsversteigerung, Zwangsvollstreckung, Insolvenz - Logo der Unternehemnsberatung Manfred Belzner
Unternehmens- und Wirtschaftsberatung
Hauptstraße 24
35315 Homberg (Ohm)

Telefon: +49 6633 815
Fax: +49 6633 5714
E-Mail

Ganz am Anfang

Bild von Manfred Belzner
Manfred Belzner

Hätte Eva den Adam nicht dazu verführt, in den bewussten Apfel zu beißen, so gäbe es weder Zahlungsmittel noch Wirtschaft und folglich auch nicht die damit verbundenen Probleme.

Manche sind bereits im Ursprungsstadium erkennbar und können beseitigt werden. Andere hingegen scheinen unüberwindbar zu sein und werden – weil verkannt – verdrängt oder ignoriert.

Wirtschaft besteht aus einem äußerst zerbrechlichen Gefüge von Ideen, Planungen und Ausführungen.Unvorhersehbare oder nicht erkannte Ereignisse beeinflussen regelmäßig das sensible Wirtschaftsgefüge und den Einfluss auf dessen Ergebnis.

Probleme münden meist darin, dass mehr Geld ausgegeben, als eingenommen wird. Dieses Phänomen ist wie ein Virus. Er befällt nahezu alle Bereiche des Wirtschaftsgefüges. Er legt pulsierende Zusammenhänge lahm. Dies führt in der Folge zum wirtschaftlichen "Krebstod". Übertragen auf den medizinischen Bereich würde ein Chirurg eine Operation vorschlagen, in der erkrankte Organe entfernt und – soweit möglich – durch gesunde Implantate ersetzt werden.

Ähnlich sehen wir unsere Aufgabe bei der Sanierung wirtschaftlich angeschlagener Unternehmen.

Viele sehen fälschlicherweise in dem Begriff "Sanierung" die Bereitstellung von Mitteln, um Liquidität zu schaffen. Oft werde ich gefragt – meistens schon beim ersten Telefonat mit Hilfe suchenden Unternehmern – ob ich die Möglichkeit sehe, Geldmittel zur Liquiditätsverbesserung zu besorgen. Oftmals wird auch der Wunsch nach einer Umfinanzierung laut. Dieser Gedanke ist mithin von der Wirkung geprägt, dass Kreditgeber, deren Engagements gekündigt und fällig gestellt haben. Dabei wird oft die Ursache dieser Wirkung übersehen, die vielfach in Missmanagement, teilweise aber auch im Zusammentreffen mehrerer Negativereignisse lagen, welche für die Wirkung, nämlich beispielsweise für eine Kreditkündigung, ursächlich waren. Eigentlich liegt verbal die Problemlösung in solchen Fällen bereits auf der Hand.

Es gilt also nicht vordergründig die Wirkung zu beseitigen, sondern die Ursache.

Ursachenbeseitigung bedeutet für uns die Wiederherstellung der Wirtschaftlichkeit des betreffenden Unternehmens. Dies bedeutet regelmäßig mehr Umsatz, weniger Kosten, mehr Gewinn.

"Leicht gesagt", mögen Sie vielleicht jetzt sagen. Und damit haben Sie Recht. In vielen Erstgesprächen mit wirtschaftlich Not leidenden Unternehmern werde ich oft gefragt: "Wie geht das?" Dabei erwartet wohl niemand ernsthaft von mir, in ein bis zwei Sätzen eine Patentlösung für Probleme bereithalten zu können. Meistens sind sie innerhalb mehrerer Jahre entstanden und haben sich derart kumuliert, dass zum Zeitpunkt unserer Einschaltung oftmals der wirtschaftliche Exitus unmittelbar bevorsteht.

Bild von Angelika Torres
Angelika Torres, Organisation

Viele unserer Klienten haben zuvor schmerzhafte Erfahrungen dahingehend machen müssen, dass trotz größter Anstrengungen, die in der Regel vielfältigen Probleme nicht zu beseitigen waren. Dabei habe ich oft festgestellt, dass das Durchlaufen mehrerer Steuerberatungs– und Rechtsanwaltskanzleien, Makler und Finanzierungsbüros etc. wenig oder gar keinen Erfolg brachte.

Und warum nicht? Nun – eingangs habe ich verbal versucht zu verdeutlichen, wie sensibel wirtschaftliche Zusammenhänge funktionieren. Bei allem Respekt für die angesprochenen Berufsstände: würden Sie zu einem Orthopäden gehen, wenn Sie Zahnschmerzen haben? Würden Sie Ihren Zahnarzt beauftragen, Ihre Steuererklärung zu machen? Wohl kaum – oder?! In dem Ergebnis dieser Fragen liegt "der Hase im Pfeffer".

Die Voraussetzungen zur Lösung von Krisensituationen oder Insolvenzgefahren liegen im ersten Ansatz darin, alle notwendigen Sachgebiete, die für Sanierungen erforderlich sind, zu vereinigen. Und genau das war vor vielen Jahren unser Ziel: für alle erdenklichen Fachgebiete die für eine umfassende Unternehmens- und Wirtschaftsberatung, gerade aber im Sanierungs– und Insolvenzbereich, zwingend notwendig sind, zu vereinigen.

Dies beginnt bei der Analyse von Problemursachen und endet bei der Konzeption und Durchführung Umsatz steigernder, Kosten reduzierender und damit Gewinn steigernder Maßnahmen. Dabei sind betriebswirtschaftliches Abrechnungswesen, Steuerberatung, Finanzberatung und Beschaffung, Rechtsberatung sowie die Durchführung spezieller und auf den Einzelfall abgestimmter unternehmensstrategischer Maßnahmen von entscheidender Bedeutung.

Das Rüstzeug unseres Teams besteht in erster Linie aus Know–How, Unternehmungsgeist und Durchstehvermögen. Gerade aber für die Gebiete wie Rechtsberatung und Steuerberatung, bei welchen uns der Gesetzgeber – z.B. durch die Beschränkungen des Rechtsberatungsgesetzes – nur einen geringen Handlungsspielraum ermöglicht, war es für uns von Anfang an von ausschlaggebender Bedeutung, uns mit erstklassigen, unabhängigen, spezialisierten Rechtsanwälten, Notaren, vereidigten Buchprüfern, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Büros für betriebliches Abrechnungswesen, spezialisierten Unternehmensberatern, Immobilienmaklern, Finanz- und Versicherungsexperten in einem unabhängigen Verbund untereinander, zusammenzuschließen.

Erlauben Sie mir an dieser Stelle einmal ansatzweise einzelne Sach- und Fachgebiete vorzustellen.